Zum Navigationsmenü

Ausbildungskredit Informationen

Ein Ausbildungskredit dient der Finanzierung von einer Ausbildung, Weiterbildung und Hochschulstudium. Ganz im Gegensatz zu staatlich geförderten Möglichkeiten zur Finanzierung wie z.B. BAföG, wird der Ausbildungskredit zumeist von Banken gewährt und ist in der Regel vom elterlichen Einkommen und Vermögen unabhängig. Der von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte sogenannte Bildungskredit ist zwar von den Eltern unabhängig, hat aber den großen Nachteil, dass ihn nur Schüler und Studenten in fortgeschrittenen Ausbildungsphasen (z.B. nach bereits erfolgter Zwischenprüfung) in Anspruch nehmen können. Außerdem ist er auch auf 7.200 Euro innerhalb eines Ausbildungsabschnittes begrenzt und wird üblicherweise maximal bis zum Ende des 12. Studien- / Hochschulsemesters gewährt. Obwohl der Ausbildungskredit, anders als das BAföG, zu 100% zurückgezahlt werden muss, bietet er durch seine individuelle und flexible Gestaltung eine Alternative, über die es sich nachzudenken lohnt. Konkrete Informationen über Voraussetzungen und Modalitäten sind bei Hausbank oder anderen Kreditinstituten zu erfragen.

Top Tipp: Angebot für speziell für Auszubildende:

comdirectComdirect bietet aktuell speziell für Studenten & Auszubildende ein kostenloses Girokonto, man zahlt als Student oder Auszubildener also keine Gebühren und erhält 3,8% Zinsen aufs Tagesgeldkonto. Noch dazu bekommen Auszubildende bei Kontoeröffnung eine kostenlose Bahncard für ein Jahr, sowie eine EC-Karte und Visa Karte gratis dazu. Mehr Infos zum Comdirect Angebot: Zum Angebot

Wann ist ein Ausbildungskredit interessant?

Der Ausbildungskredit ist für Personen interessant, die eine Ausbildung anstreben, bei der hohe eigene Ausgaben nötig sind und keine andere Finanzierung (wie z.B. BAföG) in Frage kommt. Dies betrifft zum Beispiel teure Ausbildungsberufe (Pilot, etc.). Auch die Finanzierung von Hochschulstudien wird durch die von der Bundesregierung geplanten und in manchen Bundesländern schon eingeführten Studiengebühren in Zukunft sicher nicht einfacher. Kostenpflichtige Zusatzqualifikationen oder andere Weiterbildungen müssen häufig aus der eigenen Tasche teuer finanziert werden. Damit diese Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten nicht aus Kostengründen ungenutzt bleiben, ist es sehr empfehlenswert, sich frühzeitig bei seiner Hausbank oder anderen Kreditinstituten zu informieren. Einige Anbieter finden Sie unter unseren Kreditlinks. Dort haben Sie auch die Möglichkeit eine vollkommen unverbilche und kostenlose Kreditanfrage zu stellen.

Weitere Themen: Kredit von Privat



Kreditkarte für Studenten:

card4students


Kredit von Privat:

smava - Kredite von Mensch zu Mensch